Ehrenmdedaille für unseren Bereitschaftsleiter Konni Lutter

Trotz vieler Einsätze gelungene Saison

Eine ereignisreiche Wintersaison ging jüngst für die Kameraden der Bergwacht Scheibe-Alsbach zu Ende. 
Bereitschaftsleiter Konni Lutter zieht ein positives Fazit.

Von Anika Zitzmann


Scheibe-Alsbach/Steinach – Im März endete für viele Liftbetriebe die Saison, so auch in der Skiarena Silbersattel in Steinach. Damit war die Arbeit der Kameraden der Bergwacht Scheibe-Alsbach für diesen Winter
ebenfalls getan. Seit Mitte Januar war jedes Wochenende ein Team der freiwilligen Bergretter im Einsatz und sorgte für optimale Sicherheit der Skifahrer auf und neben der Piste. So konnten sie insgesamt 16 verletzten Skifahrern helfen und bei neun Unfällen mit dem Snowboard Erste Hilfe leisten. Das kann die Bergwacht Scheibe-Alsbach unmöglich alles alleine bewältigen, wie Bereitschaftsleiter Konni Lutter weiß: „Manchmal sind in einen Skiunfall mehrere Personen verwickelt und müssen parallel zueinander versorgt werden. In solchen Fällen können sich meine Kameraden auf die Unterstützung von einem Team der Skiarena, den SV 08 Alpin und auf andere Sportvereine der Region verlassen.“ Von den genannten Organisationen sind in der Saison ebenfalls stets einige Mitglieder in der Skiarena anzutreffen, die die Bergwacht Scheibe-Alsbach im Ernstfall unterstützen können.

Einsatz - Verletzter Langläufer auf der Hämmerer Ebene

Am gestrigen Vormittag wurde unsere Bergwacht durch die Rettungsleitstelle Suhl zu einem Einsatz im DSV Nordic Aktiv Zentrum „Hämmere Ebene“
in Mengersgereuth-Hämmern alarmiert. Ein Skifahrer war gestürzt und hatte sich das Knie verletzt. Unser in der Skiarena Silbersattel stationierter Motorschlitten rückte zum Unfallort aus. Gemeinsam mit den Kameraden des Medinos Rettungsdienstes wurde der Patient versorgt und mit dem Motorschlitten zum RTW gebracht.

Durch Einsatz des Motorschlittens können unsere Retter sehr schnell am Unfallort sein und verletzte versorgen.

Aktuelle News von uns auf Facebook